Feenarena

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Feenarena

Beitrag von Serenetiv am Di Okt 11, 2016 10:26 pm

Eure lange Reise führt euch an vielen Städten und Dörfern, an Feldern und Flüssen vorbei. Die Leute begrüßen euch, reden mit euch und gewähren Unterschlupf und Nahrung, sofern man bleiben möchte. Das Leben scheint friedlich und die Menschen sehr zufrieden. Selbst die Pokémon, die bei ihnen leben, wirken alles andere als aggressiv und unausgeglichen. Man lebt im Einklang, selbst ohne Pokébälle, denn nicht jedes der Pokémon in den Dörfern wurde tatsächlich von jemandem eingefangen.
Doch dieses friedliche Leben, die Felder, die Städte und die Dörfer nehmen an Anzahl deutlich ab je weiter ihr nach Osten zieht. Solltet ihr euch dennoch dorthin aufmachen, werdet ihr irgendwann keine Menschen oder Pokémon mehr erblicken. Stattdessen bauen sich allmählich riesige Bäume vor euch auf. Tiefgrüne Tannen und saftige, urige Laubbäume versperren euch den Weg. Ein kleiner Pfad würde euch um den Wald herum führen, doch sagt ein Straßenschild - welches kaum noch zu lesen ist - dass dieser Umweg euch Tage kosten würde. Was also bleibt euch anderes übrig als euch durch diesen dichten und dunklen Wald zu schlagen? Immerhin sind eure Pokémon an eurer Seite und könnten euch helfen durch das dichte Unterholz zu kommen!

Die Bäume stehen dicht und auch das Unterholz sorgt nicht unbedingt für ein flüssiges Vorankommen. Selbst der Himmel scheint sich gegen euch verschworen zu haben, denn die Blätter und Nadeln der Bäume lassen kaum einen Lichtstrahl zu euch vordringen. Alles in allem wirkt es wie ein düsterer Urwald direkt aus dem nächstbesten Horrorfilm, wobei es keine Vögel oder generell Tiere zu geben scheint. Es ist viel zu still um bewohnt zu sein.
Schon bald bricht die Nacht herein und ihr müsst euch eine kleine Lichtung suchen, auf der ihr die Nacht verbringen könnt. Nach einem Mahl am Lagerfeuer rollt ihr euch in euren Schlafsack um zu schlafen. Auf dem Waldboden ist es warm genug dies auch ohne Zelt zu tun, die Bäume sorgen wenigstens für angenehme Temperaturen.

Plötzlich reißt euch ein Geräusch aus dem Schlaf. Schritte sind zu hören, doch nichts ist zu sehen. Als ihr euch umschaut, befindet ihr euch jedoch nicht mehr auf der kleinen Lichtung mitten im gruseligen Wald, sondern unter Sternen. Der Himmel glitzert auf euch herab, während die Bäume einen großen Ring um euch gebildet haben. Als ihr gerade hinaufblickt und versucht zu erfassen was passiert ist, taucht zwischen den Sternen ein Lichtlein auf. Ein Licht, das nach und nach auf euch zukommt und dabei eine etwas merkwürdige Kurve macht. Doch je angestrengter ihr nach oben seht, desto schwächer wird das Licht. So lange bis es nahe genug ist um tatsächlich eine Silhouette erkennen zu können. Das Licht entpuppt sich als rosa Etwas, welches immer näher kommt. Doch scheint es nicht bremsen zu können und landet letztendlich mit einem lauten Fiepen auf euch.
Die mindestens 40 Kilo dieses Etwas fühlen sich bei so viel Schwung an wie mehrere Tonnen und doch überlebt ihr euren Zusammenstoß nahezu unbeschadet. Selbst das Etwas, welches sich bei näherer Betrachtung als Pixi entpuppt, springt kurz darauf wieder auf seine Füße. Es pattet euch auf den Kopf, bevor es euch schlichtweg an die Hand nimmt um euch mitzuziehen. Hinein in den Wald. Widerworte oder Gegenwehr duldet es dabei nicht.

Das Pixi zieht euch zwischen den Bäumen hindurch, fort von euren Sachen. Ein Glück das ihr gerade noch eure Pokébälle greifen konntet bevor ihr sie vermutlich niemals wieder findet. Die hüpfende Fee führt, oder besser gesagt zerrt, euch noch ein ganzes Stück und auch hier hat es nicht vor dies linear zu tun. Doch plötzlich lässt es euch los und hüpft mit einigen freudigen Ausrufen auf und davon.
Erst seht ihr ihm noch hinterher, doch dann fällt euch auf wo ihr euch befindet. Eine riesige Wiese erstreckt sich vor euch. Selbst im wenigenn Licht der Sterne ist das kaum zu übersehen, denn diese Wiese leuchtet von allein! Kleine sternförmige Blumen glimmen zu euren Füßen, füllen die ganze Wiese aus und tauchen dadurch alles in ein traumhaftes silbriges Licht. Ein Licht, das aussieht als würde der Himmel es wiederspiegeln wollen.

Nachdem ihr euch aufgerappelt habt, geht ihr auf der Wiese umher um vielleicht dieses Pixi wieder aufzutreiben, schließlich kennt nur es den Weg zurück zu euren Sachen. Als ihr es findet, sitzt es unter dem einzigen Baum dieser Wiese. Er ist groß und uralt, Ranken hängen hinab und an seinem Fuß erstreckt sich ein kleiner Bach, der ihn mit Wasser versorgt. Doch das Pixi ist nicht allein. Es hat seine Freunde bei sich und berichtet ihnen aufgeregt was es entdeckt hat als es euch bemerkt.
Seine Freunde springen auf ihre Füße, so gut das eben geht, und stellen sich auf als hinter dem Baum eine Gestalt hervorkommt. Das Mädchen, dessen Gestalt ihr nicht ganz ausmachen könnt, spricht euch an: "Guten Abend. Ich hoffe mein Pixi hat Euch nicht zu viel Kummer bereitet. Wie wäre es mit einem Pokémonkampf als Wiedergutmachung? Gewinnt ihr, bekommt ihr den Sternenorden obendrauf." Sie hält eine Hand hoch, in der ihr etwas glitzern seht:


"Macht euch bereit, hier sind meine Pokémon:



Zusatzregeln habe ich für den Moment keine, doch das kann sich ändern."
(FC: 4184-3166-4603 IGN: Kratos)

(Achtung, der Orden ist noch nicht final! Die Arena öffnet sobald Pokémon Bank verfügbar ist.)


Zuletzt von Serenetiv am Fr Feb 10, 2017 3:31 pm bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet (Grund : Arena an Gen7 angepasst (v2.0))
avatar
Serenetiv
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 302
Anmeldedatum : 13.02.16
Alter : 29

Benutzerprofil anzeigen http://pkmncoloursleague.forumieren.net

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten